Spangenberg

Entdeckungsreisen in die Geschichte

von Dieter Vaupel

"Der Spangenberger kämpft redlich mit den Verhältnissen", lautet die Aussage eines ehemaligen Bürgermeisters am Ende des 19. Jahrhunderts. Das Buch stellt die Geschichte der Mehrheit der Bevölkerung in der Kleinstadt Spangenberg dar, nicht einzelner herausgehobener Personen oder Bevölkerungsgruppen.Nicht die Landgrafen, nicht die festlichen Anlässe auf Schloss Spangenberg, sondern der Kampf mit den Verhältnissen als leibeigener Bauer, als Handwerker oder als Ackerbürger, auch als Opfer von Kriegen und Auseinandersetzungen kennzeichneten das Leben der meisten Menschen im Verlaufe der historischen Entwicklung.Einige bisher bestehende Lücken in der Spangenberger Geschichtsscheibung konnten mit diesen "Entdeckungsreisen in die Geschichte" geschlossen werden.

 

Das Buch ist noch beim Verfasser für 12,00 € zuzüglich Porto und Verpackung erhältlich. Zur Bestellung benutzen sie bitte das Kontaktformular oder schicken Sie eine E-Mail an:

dieter.vaupel@t-online.de

Schloss Spangenberg auf einer Postkarte Anfang des 20. Jahrhunderts
Schloss Spangenberg auf einer Postkarte Anfang des 20. Jahrhunderts
Rekonstruktionszeichnung des Karmeliterklosters
Rekonstruktionszeichnung des Karmeliterklosters

Dieter Vaupel: Spangenberg. Entdeckungsreisen in die Geschichte. Verlag Gajewski, Spangenberg 2000, 192 Seiten.

Veranstaltungen

27. April 2022

 

"Wir lebten friedlich mit allen Nachbarn ..." - Erinnerungen an jüdisches Leben in Obervorschütz

 

Szenische Lesung mit musikalischer Begleitung

 

Dr. Dieter Vaupel und

Alida Scheibli

 

19.00 Uhr

Ort: Obervorschütz, Scheune in der Emsstraße 10

 

Begrenzte Plätze, Anmeldungen unter dieter.vaupel@t-online.de

 

13. Juli 2022

 

Theobald Fenner und das Pogrom vom September 1935 gegen Spangenberger Juden

 

Szenische Lesung mit musikalischer Begleitung

 

Dr. Dieter Vaupel und

Alida Scheibli

 

18.00 Uhr Gedenkstätte Breitenau/ Guxhagen

 

19. Oktober 2022

 

Jüdisches Leben in Felsberg. Integration - Verfolgung - Erinnerung

 

Vortrag

 

19.30 Uhr Homberg, Hotel Stadt Cassel

 

Veranstalter: Verein für hessische Geschichte und Landeskunde - Zweigverein Homberg

 

 

    Sonntagszeit vom 22/23.9.2018

Weiter Bücher von mir: